Managed Services

SAP-Anwender und -Systeme bestens betreut

HAY Group

Kurzportrait

Die Hay Group ist der größte europäische Hersteller von warmgewalzten nahtlosen Ringen, querkeilgewalzten Wellen, Achsantriebs- und Tellerrädern für Differentialgetriebe sowie der europaweit führende Produzent von Walzteilen.
Die Hay Group liefert seit mehr als 80 Jahren Produkte höchster Qualität und Dauerhaltbarkeit an weltweite Abnehmer der PKW-, Nutzfahrzeug-, Agrar- und Lagerindustrie. Die Fertigungstiefe reicht dabei vom geschmiedeten oder gewalzten Rohteil, über angearbeitete Bauteile, bis hin zu einbaufertigen Komponenten.

Ausgangssituation und Ziele

Ausgangssituation

Die Hay Group nutzt ein SAP ERP 6 System in einer mit VMware vSphere virtualisierten Umgebung. Als Datenbank wird Oracle Database 11 eingesetzt. Zusätzlich ist die Data Warehouse Anwendung SAP BW 7.3 sowie die Portal Software SAP Portal im Einsatz. Die komplette IT-Infrastruktur wurde bisher rund um die Uhr durch das IT-Team der Hay Group betreut.

Projekt-Ziele

Ziel des Projekts ist es, die IT-Abteilung der Hay Group dauerhaft zu entlasten. Ein weiteres Ziel ist es, die Verfügbarkeit der IT-Landschaft zu erhöhen. Zusätzlich sollen geplante Ausfallzeiten, wie sie bei Pflegearbeiten wie z.B. dem Patchen von Produktivsystemen entstehen, minimiert werden.

Lösungen

SAP Solution Manager mit MAI

Zu Beginn des Projekts wurde die End to End Monitoring und Alerting Infrastructure des Solution Managers für die SAP Systeme, kurz MAI, eingerichtet. Die AddOn Mitarbeiter nutzen den Solution Manager, um die Systeme per Remote-Zugriff zu überwachen und Systemfehler gegebenenfalls direkt zu beseitigen. Darüber hinaus informiert die Alerting Funktion des Solution Managers frühzeitig über potentielle Störungen. Probleme können so verhindert werden, bevor sie sich negativ auf die Performance der SAP-Systeme auswirken.

AddOn SupportCenter

Das AddOn SupportCenter unterstützt zwischen 8.30 und 17.30 Uhr die IT-Abteilung der Hay Group bei Fragen zu den Technologiebereichen SAP und VMware. Bei Bedarf haben die IT-Mitarbeiter von Hay damit einen kompetenten Ansprechpartner, der sie dabei unterstützt, auch komplexe Störungen in kürzester Zeit zu beheben.
Außerhalb der Kernarbeitszeiten der IT-Abteilung von Hay übernimmt AddOn den vollständigen First Level IT-Support. Nachts und am Wochenende erfolgt spätestens 30 Minuten nach Anfrage der Rückruf eines erfahrenen Support Spezialisten. Störungen werden telefonisch besprochen und wenn möglich direkt per Remote-Zugriff beseitigt.

Patchen der Produktivsysteme

Um Ausfallzeiten während der Hauptarbeitszeiten zu minimieren, übernimmt AddOn das Patchen der Produktivsysteme der Hay Group am Wochenende. Erforderliche Neustarts und eventuelle Problemlösungen fallen auf diese Weise komplett in eine zuvor festgelegte Downtime. Die negativen Auswirkungen des Patchens auf die Produktivität der Mitarbeiter werden so auf ein Minimum reduziert.


Die Meinung des Kunden

"Für Hay war es eine gute Entscheidung, die eigenen IT-Mitarbeiter durch eine Zusammenarbeit mit AddOn zu entlasten.

Mit AddOn haben wir einen Service-Dienstleister an unserer Seite, der nicht nur durch Zuverlässigkeit, sondern auch durch systemübergreifende Kompetenz in den Bereichen SAP und VMware überzeugt.

Dadurch konnten Performance und Verfügbarkeit unserer IT-Landschaft verbessert werden und sind rund um die Uhr gewährleistet. Diese Lösung gibt der IT-Abteilung die Zeit, Wettbewerbsvorteile für das Unternehmen zu schaffen."

Rolf Sponheimer, Leiter Informationstechnologie

Hier finden Sie die Success Story als pdf zum Download.




HAY-GROUP

Integriert im Projekt - Consulting, Services und Training

Consulting, Services und Training

One World: AddOn entwickelt weltweit einheitliches Installationsverfahren für Trumpf

Die TRUMPF GmbH + Co. KG ist eines der Vorzeige-Unternehmen aus Baden-Württemberg. Mit innovativen Produkten ist die TRUMPF Gruppe zu einem der weltweit führenden Hersteller in der Fertigungstechnik geworden. Bei seinen Kunden hat sich das Unternehmen durch anwenderorientierte Innovationen, hohe Qualitätsansprüche und zuverlässige Betreuung Anerkennung verschafft.

Werte, die auch für das Verständnis der IT-Mannschaft in diesem Unternehmen stehen. Zielgerichtet baut TRUMPF deshalb seine Client-Betreuungsmöglichkeiten aus und modernisiert die technische Basis der Unternehmenskommunikation. Bei aktuell drei Projekten unterstützten AddOn Consultants die Projektteams in Konzeption und Realisierung. Kennen und schätzen gelernt hatte man sich bei mehreren kleineren Aufträgen in den letzten Jahren. Professionelle Arbeit, die überzeugte und die Vertrauensbasis dafür schuf, dass die IT-Mannschaft von TRUMPF AddOn bei der anstehenden Weiterentwicklung seiner IT vom Start weg mit ins Boot nahm.

Einen vollkommen neuen Ansatz entwickelten die Projektpartner für die Client Welt bei TRUMPF. Zukünftig basieren alle Clients auf einem international einheitlichen Standard-Client mit XP und Office 2003. Die Möglichkeit länderspezifischer Anpassung sorgt für die notwendige Flexibilität. Das neuartige Konzept, bildet die Voraussetzung für ein weltweit einheitliches Installationsverfahren.

Gemeinsam mit dem Kunden entwickelte AddOn das Migrationskonzept für den System Management Server 2003. Dieser sorgt in Zukunft zusammen mit RIS (Remote Installation Services) für optimale Softwareverteilung und stressfreie Installationen. Gleichzeitig wurde der Exchange Server auf die aktuelle Version 2003 migriert. Unterstützung bei den ersten Migrationen und projektbegleitendes Training gab den IV-Koordinatoren und Supportern die notwendige Sicherheit für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts.

Drei Projekte, die zu einer runden Sache werden. Den Kunden jedenfalls hat das AddOn Vorgehen und die erzielten Ergebnisse mehr als überzeugt.



TRUMPF