Newsroom

​​Der AddOn IT-Blog: Mit uns wissen Sie mehr.

In der Übersicht finden Sie unsere aktuellsten News-Artikel. All unsere Blog-Beiträge in der Übersicht finden Sie im Newsarchiv.


 
​​Top-Meldungen

 

 

Start in das Ausbildungsjahr 202109.09.2021 | Oliver MerktZu Beginn des neuen Ausbildungsjahres begrüßen wir bei AddOn eine neue Kollegin und drei neue Kollegen, die wir als Kauffrau für Büromanagement, Fachinformatiker (Systemintegration) und Kaufmann für IT-Systemmanagement ausbilden. 1<p>​Start in das Ausbildungsjahr 2021​<br></p><div><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Start-in-das-Ausbildungsjahr-2021/Ausbildungsberufe-AddOn.png" alt="Ausbildungsberufe-AddOn.png" style="margin:5px;width:500px;height:332px;" /><br></p><p><br></p><p>Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres begrüßen wir bei AddOn eine neue Kollegin und drei neue Kollegen, die wir als Kauffrau für Büromanagement, Fachinformatiker (Systemintegration) und Kaufmann für IT-Systemmanagement ausbilden. </p><p>Mit einer passenden Mischung aus Theorie & Praxis machen wir unsere Auszubildenden fit für die Zukunft und sorgen dafür, dass sie IT nicht nur miterleben, sondern aktiv mitgestalten werden. </p><p>Wir blicken mit großer Freude auf die kommende Zeit und wünschen allen Auszubildenden einen großartigen Start und eine wunderbare Zeit bei der AddOn.</p><p><br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Start-in-das-Ausbildungsjahr-2021/AddOn_Auszubildende_klein.jpg" alt="AddOn Auszubildende" style="margin:5px;width:865px;" /><br><br></p></div>Start in das Ausbildungsjahr 2021https://www.addon.de/ch/newsroom/blog/start-in-das-ausbildungsjahr-2021038120aspx0html2021-09-08T22:00:00Z
Viva Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten26.08.2021 | Uwe GrohneIn Verbindung mit Viva Connections kann seit Mai 2021 eine neue App per Skript erstellt werden, die sich in Teams integrieren lässt. Damit lässt sich ein auf SharePoint Online basierendes Intranet als App in Teams integrieren.1<p>​​​Viva Connections – Intranet in Teams Client einbetten<br></p><p>​<img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Teaser.jpg" alt="Teaser.jpg" style="margin:5px;" /><br></p><p><br></p><p>In Verbindung mit Viva Connections kann seit Mai 2021 eine neue App per Skript erstellt werden, die sich in Teams integrieren lässt. Damit lässt sich ein auf SharePoint Online basierendes Intranet als App in Teams integrieren, damit die Mitarbeiter den Client nicht verlassen müssen, um das Intranet einzusehen: <br></p><p><br></p><p>​​<img src="/de/PublishingImages/Header.png" alt="VIVA Connections" style="margin:5px;width:685px;height:389px;" /><br>​<br></p><p style="text-align:left;">Vor Mai 2021 gab es hierzu auch eine Erläuterung von Microsoft, wie eine solche App mit dem Teams App Studio entwickelt werden kann (Spoiler: Auch dafür waren keine Entwickler-Kenntnisse notwendig &#128521;). Jetzt lässt sich das alles per PowerShell erstellen. </p><p style="text-align:left;">Basis für diesen Artikel ist folgender Artikel von Microsoft: <a href="https://docs.microsoft.com/de-de/sharepoint/viva-connections" target="_blank" title="Artikel Viva Connections">Viva Connections für Microsoft Teams-Desktop hinzufügen - SharePoint in Microsoft 365 | Microsoft Docs</a> </p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:35px;">Voraussetzungen </span></p><p style="text-align:left;">Wie im Artikel ausgeführt, gibt es verschiedene Empfehlungen zu vorbereitenden Maßnahmen: </p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:24px;">Globale Navigation aktivieren </span></p><p style="text-align:left;">Mit dem <a href="https://docs.microsoft.com/de-de/sharepoint/sharepoint-app-bar">hier</a> verfügbaren Artikel aktivieren Sie die „Globale Navigation“. Das heißt, sie definieren die SharePoint Site, die Sie als Hauptnavigations-Quelle (idealerweise als Hub Site definiert und mit einem entsprechenden Menü ausgestattet) definieren möchten: <br></p><p style="text-align:left;"><br></p><p style="text-align:left;"> <img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild2.png" alt="Abbildung einer Websitenavigation auf der Registerkarte 1 der globalen Navigation" style="margin:5px;" /><br></p><p style="text-align:left;"><br></p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:24px;">Definition der SharePoint Homepage </span></p><p style="text-align:left;">Die SharePoint-Homepage definiert das Hauptziel für das Intranet in Ihrem Tenant. Es wird z.B. innerhalb der SharePoint Mobile App als Homepage angezeigt und verwendet. Das Ziel der Homepage muss eine Kommunikationswebsite aus Ihrem SharePoint Online Tenant sein. Hinweise und die Anleitung zur Konfiguration per PowerShell, finden Sie hier: <a href="https://docs.microsoft.com/de-de/sharepoint/home-site" target="_blank" title="Download Viva Connections">Festlegen einer Website als Startseite - SharePoint in Microsoft 365 | Microsoft Docs</a> </p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:35px;">Viva Connections App erstellen </span></p><p style="text-align:left;">Das Erstellen der App ist sehr einfach. Unter <a href="https://www.microsoft.com/en-us/download/confirmation.aspx?id=102888">Download Viva Connections for Teams desktop from Official Microsoft Download Center</a> finden Sie das PowerShell-Skript, das Sie einfach lokal entpacken und mit PowerShell ausführen. Sie müssen hierzu SharePoint-Administrator und Besitzer der Site sein, die Sie dort als Intranet-URL angeben. </p><p style="text-align:left;">Folgende Details müssen Sie im Script angeben: </p><ul><li><strong>Name:</strong> Der Name Ihres Viva Connections-Desktop-Paketes, so wie er in der App-Leiste in Teams erscheinen soll. </li><li><strong>Kurzbeschreibung der App (80 Zeichen):</strong> Eine kurze Beschreibung für Ihre App, welche im Teams-App-Katalog erscheinen wird. </li><li><strong>Ausführliche Beschreibung der App (4 000 Zeichen):</strong> Eine ausführliche Beschreibung für Ihre App, welche im Teams-App-Katalog erscheinen wird. </li><li><strong>Datenschutzrichtlinie:</strong> Die Datenschutzrichtlinie für angepasste Teams-Apps in Ihrer Organisation (muss mit https:// beginnen). Wenn Sie keine separate Datenschutzrichtlinie haben, drücken Sie Enter und das Skript verwendet die standardmäßige SharePoint-Datenschutzrichtlinie von Microsoft. </li><li><strong>Nutzungsbedingungen:</strong> Die Nutzungsbedingungen für angepasste Teams-Apps in Ihrer Organisation (müssen mit https:// beginnen). Wenn Sie keine separaten Nutzungsbedingungen haben, drücken Sie Enter und das Skript verwendet die standardmäßigen SharePoint-Nutzungsbedingungen von Microsoft. </li></ul><ul><li><strong>Firmenname:</strong> Der Name Ihres Unternehmens, der auf der App-Seite im Teams-App-Katalog im Abschnitt „Erstellt von“ ersichtlich sein wird. </li><li><strong>Firmen-Website:</strong> Die öffentliche Website Ihres Unternehmens (muss mit https:// beginnen), die mit dem App-Namen Ihres Unternehmens auf der App-Seite im Teams-App-Katalog im Abschnitt „Erstellt von“ verknüpft sein wird. </li><li><strong>Symbole:</strong> Sie müssen zwei PNG-Symbole bereitstellen, mit denen Ihre Viva Connections-Desktop-App in Teams dargestellt wird. Ein farbiges Symbol mit 192 x 192 Pixel für den Teams-App-Katalog und ein monochromes Symbol mit 32 x 32 Pixel für die Teams-App-Leiste. <a href="https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/platform/concepts/build-and-test/apps-package#app-icons">Erfahren Sie mehr über die Richtlinien für Teams-Symbole</a>. </li></ul><p style="text-align:left;">All diese Informationen sind später aber auch einfach änderbar. Danach erhalten Sie ein ZIP-Paket mit der App selbst. </p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:35px;">App in Teams bereitstellen </span></p><p style="text-align:left;">In der Anleitung wird geht es nun weiter mit dem Hochladen der App im Teams Admin Center. An dieser Stelle empfehle ich Ihnen jedoch, die App in das Teams Dev Center hochzuladen: <a href="https://dev.teams.microsoft.com/">https://dev.teams.microsoft.com</a>: </p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild3.png" alt="Bild3.png" style="margin:5px;width:573px;height:287px;" /><div><img alt="" style="width:288px;margin:5px;" /><p style="text-align:left;">Dann können Sie danach einfacher Änderungen an der App vornehmen und vor dem Deployment die Angaben überprüfen. Vor allem mit Umlauten hat das PowerShell-Script unter Umständen Probleme, diese können Sie hier nochmal korrigieren: </p><p style="text-align:left;"><br></p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild4.png" alt="Bild4.png" style="margin:5px;width:573px;height:497px;" /></div><div><br></div><div><img alt="" style="width:458px;margin:5px;" /><p style="text-align:left;">Vor dem richtigen Deployment können Sie die App über „Preview in Teams“ in Ihrem Teams-Client ansehen und überprüfen. Hier kann man vor allem die Wirkung der Icons (vor allem des Outline Icons) in verschiedenen Teams-Themes (Light, Dark) wirken lassen und eventuell korrigieren. </p><p style="text-align:left;">Wenn die App soweit korrekt konfiguriert ist, klicken Sie rechts oben auf „Distribute“: </p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild5.png" alt="Bild5.png" style="margin:5px;width:573px;height:508px;" /><img alt="" style="width:424px;margin:5px;" /><p style="text-align:left;">Da Sie diese App nur innerhalb der eigenen Organisation verwenden möchten, klicken Sie auf „Publish to your org“. Sie werden auf die Seite „Publish to org“ weitergeleitet, wo Sie auf den Text unter dem Icon klicken müssen: <br></p><p style="text-align:left;"><br></p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild6.png" alt="Bild6.png" style="margin:5px;width:573px;height:474px;" /></div><div><br></div><div><img alt="" style="width:405px;margin:5px;" /><p style="text-align:left;">Danach steht Sie im Teams Admin Center als neue App zur Verfügung und kann von einem Teams Administrator genehmigt werden.  </p><p style="text-align:left;">Im Teams Admin Center taucht diese neue App nun auf und kann über Auswahl des Publishing Status genehmigt werden: </p><p style="text-align:left;"><img alt="" style="width:509px;margin:5px;" /> </p><p style="text-align:left;"> <img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild7.png" alt="Bild7.png" style="margin:5px;width:573px;height:425px;" /><br></p><p style="text-align:left;"><br></p><p style="text-align:left;">Wenn Sie später Änderungen an der App vornehmen, müssen Sie im Teams Admin Center diese Updates nach Senden der Aktualisierung aus dem Dev Center über denselben Weg freigeben. </p><p style="text-align:left;"><span class="ms-rteThemeForeColor-9-0" style="font-size:35px;">Benutzern die App zur Verfügung stellen </span></p><p style="text-align:left;">Je nachdem, wie Ihre App Permission Policies aussehen, steht die App nun allen Benutzern zur Verfügung (Standardverhalten, aber nicht empfohlen!) oder Sie müssen die App in eine Ihrer Policies hinzufügen. </p><p style="text-align:left;">Damit kann ein Benutzer dann in seinem Teams Client die App finden und selbst hinzufügen: </p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild8.png" alt="Bild8.png" style="margin:5px;width:573px;height:455px;" /></div><div><br><p style="text-align:left;">Alternativ können Sie die App aber über eine Setup Policy bei allen oder bestimmten Benutzern ganz oben anpinnen:</p><p style="text-align:left;"> </p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Viva-Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbetten/Bild9.png" alt="Bild9.png" style="margin:5px;width:573px;height:361px;" /><img alt="" style="width:592px;margin:5px;" /><p style="text-align:left;">Erstellen Sie hierzu unter „Setup Policies“ eine neue Policy für eine Gruppe an Benutzern oder passen Sie die Global Policy an. Dann klicken Sie auf „Add apps“ und suchen dort Ihre neu erstellte App, um sie hinzuzufügen und anschließend in der Reihenfolge nach oben zu verschieben. </p><p style="text-align:left;">Sobald die Policy bei den Benutzern angewendet wird, ist sie dann die erste App und stellt das Intranet, wie im allerersten Screenshot gezeigt dar und bietet über einen weiteren klick auf das App Icon auch das globale Navigationsmenü. </p><p style="text-align:left;">P.S.: Inzwischen funktioniert die App übrigens auch im Mobile Client! ​​<br><br></p></div>Viva Connections-Intranet-in-Teams-Client-einbettenhttps://www.addon.de/ch/newsroom/blog/viva-connections-intranet-in-teams-client-einbetten0335aspx0html2021-08-25T22:00:00Z
Neue Geräte auspacken und nutzen: Wie Ihre IT Devices ohne Aufwand bereitstellen kann -Self-Deployment mit dem Windows Autopilot27.07.2021 | Aron RathMit dem stetigen Zuwachs an Geräten in Unternehmen und der Vielzahl an Orten, an denen diese eingesetzt und ausgerollt werden müssen, wird das Deployment von neuen und bestehenden Geräten zu einer Herausforderung für die IT.1<h1>​​​​​​​​​​Neue Geräte auspacken und nutzen: Self-Deployment mit Windows Autopilot<br></h1><p>​<img src="/de/PublishingImages/Seiten/self-deployment-mit-windows-autopilot/Bild_Final.jpg" alt="Wie Ihre IT Devices ohne Aufwand bereitstellen kann" style="margin:5px;" /></p><p>Mit dem stetigen Zuwachs an Geräten in Unternehmen und der Vielzahl an Orten, an denen diese eingesetzt und ausgerollt werden müssen, wird das Deployment von neuen und bestehenden Geräten zu einer Herausforderung für die IT.</p><p>Hierfür bietet Microsoft das Windows Autopilot Deployment im Microsoft Endpoint Manager an. Mit dieser Sammlung an Technologien können neue Geräte direkt vom Lieferanten oder Ihrer IT (ohne zusätzlichen Aufwand) an den Benutzer ausgeliefert werden. Damit entfällt die Notwendigkeit Geräte zunächst in der IT vorbereiten zu müssen, bevor diese dann an den Benutzer weitergegeben werden können.</p><p>In vielen Unternehmen werden neue Geräte aktuell nach dem “Wipe and Load“-Ansatz bereitgestellt – sprich formatieren und neuinstallieren. Dies ist bei der Nutzung von Windows Autopilot nicht mehr notwendig, da Geräte direkt über die Out-of-Box Experience (OOBE) in der von Ihnen gewünschten Konfiguration ausgerollt werden können. Dadurch entfällt das Aufspielen eins neuen Betriebssystems oder Images auf ein Gerät, da die bereits bestehende Installation dafür genutzt wird. Somit ist es unter anderem möglich ein OEM-installiertes Gerät zu verwenden und die bereits bestehende Windows Installation auf die Anforderungen im Unternehmen anzupassen (z.B. die Version auf Windows 10 Enterprise anheben). Dadurch sparen Sie Zeit und Kosten bei der Bereitstellung von neuen Geräten.</p><p>Windows Autopilot kann zudem auch für das Zurücksetzen und Wiederherstellen von Geräten genutzt werden. Damit kann mit Windows Autopilot der Lebenszyklus eines Windows Geräts sowohl für die IT als auch den Benutzer vereinfacht werden.</p><p>Die Kernpunkte von Windows Autopilot sind:</p><ul><li>Reduziert die Zeit die Administratoren für das Deployment, Verwalten und Stilllegen von Geräten benötigen.</li><li>Reduziert die Infrastruktur, die benötigt wird, um Geräte zu Verwalten.</li><li>Erhöht die Benutzerfreundlichkeit für sowohl erfahrene als auch unerfahrene Benutzer.<br></li></ul><p><br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/self-deployment-mit-windows-autopilot/Komp_Grafik.jpg" alt="Overview Windows Autopilot" style="margin:5px;width:865px;" /><br><br></p><p><br></p><p><span class="ms-rteThemeForeColor-2-5" style="font-family:source-sans-pro, "segoe ui", tahoma, geneva, verdana, sans-serif;text-decoration-style:solid;text-decoration-color:#222222;font-size:14px;">Quelle Original (Microsoft):<a href="https://docs.microsoft.com/en-us/mem/autopilot/windows-autopilot" title=" Overview of Windows Autopilot | Microsoft Docs" target="_blank"> <span class="ms-rteThemeForeColor-9-0">Overview of Windows Autopilot | Microsoft Docs​</span></a></span></p><p><span style="color:#ed1a3b;font-family:source-sans-pro, "segoe ui", tahoma, geneva, verdana, sans-serif;font-size:30px;">​</span><br></p><h3>Hinzufügen von Geräten durch Verkäufer und OEM</h3><p>Um Geräte direkt an den Benutzer senden zu können, bietet es sich an, die Geräte durch den Lieferanten im Microsoft Endpoint Manager registrieren zu lassen. Es ist auch möglich Geräte selbst im Microsoft Endpoint Manager zu registrieren. Dies erfordert allerdings zusätzlichen Aufwand, da die Geräte vor der Übergabe an den Benutzer von der IT gestartet und registriert werden müssen.</p><p>Bevor Sie jedoch ein Gerät bei einem Lieferanten bestellen, sollte geprüft werden, ob dieser Lieferant das Hinzufügen von Geräten zum Microsoft Endpoint Manager unterstützt. Eine weitere Möglichkeit ist es, Geräte direkt von einem Gerätehersteller (z.B. Dell, Lenovo) zu beziehen. Auch diese sind in der Lage Geräte direkt in Ihrem Microsoft Endpoint Manager Portal zu registrieren. </p><p>Unter Umständen können durch diesen Schritt Zusatzkosten bei der Bestellung von Geräten entstehen.</p><p> </p><h3>Verwalten von bereits existierenden Geräten</h3><p>Windows Autopilot unterstützt nicht nur die Einrichtung von neuen Geräten, sondern ermöglicht auch die Verwaltung von bereits bestehenden Geräten. Die Geräte können, nachdem sie zum Microsoft Endpoint Manager hinzugefügt wurden, über diesen Verwaltet werden. Somit können auch bestehende Geräte mittels Windows Autopilot aktualisiert bzw. konfiguriert werden.</p><p>Sollten Sie aktuell SCCM im Einsatz haben, können Sie Ihre SCCM Umgebung mit Microsoft Intune erweitern. Mit dieser Konfiguration können Sie die Vorteile beider Lösungen kombinieren - man spricht dann von Co-Management. Bei Bedarf können Sie steuern welche Workloads von SCCM auf Microsoft Intune übergehen. Zudem besteht die Möglichkeit zur Nutzung unterschiedlicher Aktionen, welche von Intune zur Verfügung gestellt werden. Ein Beispiel hierfür sind die Intune Remoteaktionen (Neustart, Remotesteuerung oder das Zurücksetzten auf Werkseinstellungen).</p><p>Es besteht auch die Möglichkeit ein Gerät manuell zu Windows Autopilot hinzuzufügen. Hierfür wird die Hardware-ID des Geräts benötigt. Diese lässt sich ganz einfach mit Hilfe eines von Microsoft zur Verfügung gestellten Skripts auslesen. So lassen sich z.B. einzelne Testgeräte hinzufügen ohne dass diese über einen anderen Weg dem Microsoft Endpoint Manager hinzugefügt werden müssen.</p><h3> </h3><h3>Kundenszenarien</h3><p>Unsere Kunden haben in den letzten Monaten Projekte mit verschiedenen Zielsetzungen zum Thema Windows Autopilot mit uns durchgeführt. Dabei wurde Autopilot als Deploymentstrategie genutzt, um neue Geräte mit geringem Aufwand inklusive der gewünschten Konfiguration und den notwendigen Softwareapplikationen auszurollen. Im Anschluss an den Rollout werden die Geräte dann per Microsoft Endpoint Manager (MEM) oder im Co-Management per MEM und Intune verwaltet.</p><p> </p><h3>Starten Sie durch!</h3><p>Hat diese neue Art des OS-Deployments Ihr Interesse geweckt? Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam ein Konzept für die Nutzung von Microsoft Endpoint Manager und Windows Autopilot oder zeigen Ihnen in einem Proof of Concept (PoC), wie AutoPilot bei Ihnen eingesetzt werden kann. Ist Ihre Entscheidung für Windows AutoPilot und Endpoint Manager bereits gefallen, dann unterstützen wir Sie bei den Herausforderungen während der Implementierung.<br></p><p><br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-wpbox"><div class="ms-rtestate-notify ms-rtestate-read d7511cd6-a0c1-4c19-81cd-9dd18ad9550b" id="div_d7511cd6-a0c1-4c19-81cd-9dd18ad9550b" unselectable="on"></div><div id="vid_d7511cd6-a0c1-4c19-81cd-9dd18ad9550b" unselectable="on" style="display:none;"></div></div>Neue Geräte auspacken und nutzen: Wie Ihre IT Devices ohne Aufwand bereitstellen kann -Self-Deployment mit dem Windows Autopilothttps://www.addon.de/ch/newsroom/blog/self-deployment-mit-windows-autopilot0104830aspx0html2021-07-26T22:00:00Z
Windows als Cloud Service – Windows 365​​ | addon.de19.07.2021 | Tim LeinichMicrosoft hat auf seiner weltweiten Partnerkonferenz „Microsoft Inspire“ am 14. Juli 2021 das neue Windows 365 vorgestellt: Ein Cloud-Service, der Unternehmen jeder Größe neue Möglichkeiten eröffnet, Windows 10 oder Windows 11 zu nutzen.1<p>​​​​​​​​​​Beziehen Sie Windows als Cloud Service – Windows 365​​<br></p><p>​​<img src="/de/PublishingImages/newsroom/blog/beziehen-sie-windows-als-cloud-service-windows-365/V3_Blog.jpg" alt="Beziehen Sie Windows als Cloud Service - Windows 365" style="margin:5px;" /><br><br></p><p>Microsoft hat auf seiner weltweiten Partnerkonferenz „Microsoft Inspire“ am 14. Juli 2021 das neue Windows 365 vorgestellt: Ein Cloud-Service, der Unternehmen jeder Größe neue Möglichkeiten eröffnet, Windows 10 oder Windows 11 zu nutzen. Windows 365 verlagert das gesamte Betriebssystem inklusive Anwendungen, Daten und Einstellungen in die Microsoft Cloud, wo es auf privaten oder Firmengeräten genutzt werden kann.</p><p><br></p><p style="text-align:left;"><img src="/de/PublishingImages/Seiten/das-neue-microsoft-windows-365/Bild1.png" alt="Oberfläche Windows 365" style="margin:5px;" /> </p><p><span style="font-size:14px;">Windows 365 (Bild: Microsoft)</span><br></p><p><span style="font-size:14px;">​<br></span></p><p>​Der Zugriff auf den virtuellen Desktop erfolgt über den Webbrowser oder per Microsoft Remote Desktop. Es ist also möglich, über jedes internetfähige Gerät wie ein Tablet oder sogar über ein Smartphone auf den virtuellen Desktop zuzugreifen. Die Daten werden nicht mehr lokal auf dem Gerät gespeichert, sondern direkt in der Cloud. Dies bringt ein hohes Maß an Flexibilität für Unternehmen mit sich, die dadurch produktiver und besser vernetzt arbeiten können, unabhängig von ihrem Standort. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurde Windows 365 nach dem Prinzip "Secure by Design" aufgebaut und verbindet die Leistungsfähigkeit der Cloud und Sicherheit durch das sogenannte Zero-Trust-Prinzip. <br></p><p><br></p><p><a href="https://www.youtube.com/watch?v=qKG8r1NERl4" title="Video_ Introducing Windows 365" target="_blank"><img src="/de/PublishingImages/Seiten/das-neue-microsoft-windows-365/Bild2.png" alt="Video: Introducing Windows 365" style="margin:5px;" />​</a></p><a href="https://www.youtube.com/watch?v=qKG8r1NERl4" title="Video: Introducing Windows 365" target="_blank"><p><em class="ms-rteThemeForeColor-9-0">Video: Introducing Windows 365​</em></p></a><p><br></p><p>Laut Aussage von Microsoft kann der virtuelle PC sofort eingeschaltet und genutzt werden. Anwendungen, Tools, Daten und Einstellungen sind auf allen Endgeräten verfügbar. Windows 365 ist immer auf dem neuesten Stand und bietet zudem verschiedene Skalierbarkeitsstufen, die von einer CPU, 2 GB RAM und 64 GB Speicherplatz bis hin zu acht CPU-Kernen, 32 GB RAM und 512 GB Speicherplatz reichen. </p><p>Kenntnisse über Virtualisierung sind nicht erforderlich, da die Administration wie bei normalen Geräten über den Microsoft Endpoint Manager erfolgt. Allerdings ist eine stabile Internetverbindung erforderlich, da alles gestreamt wird.<br></p><p><br></p><p>Wir halten dieses Thema weiter für Sie im Auge. Sofern Sie Fragen dazu haben oder das Thema Ihr Interesse geweckt hat, melden Sie sich sehr gerne bei uns.<br></p><p><br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-wpbox"><div class="ms-rtestate-notify ms-rtestate-read c0a5008d-37f6-49a7-acd1-37f027e6ebb5" id="div_c0a5008d-37f6-49a7-acd1-37f027e6ebb5" unselectable="on"></div><div id="vid_c0a5008d-37f6-49a7-acd1-37f027e6ebb5" unselectable="on" style="display:none;"></div></div><p>​​<br><br></p>Windows als Cloud Service – Windows 365​​ | addon.dehttps://www.addon.de/ch/newsroom/blog/beziehen-sie-windows-als-cloud-service-windows-3650124832aspx0html2021-07-18T22:00:00Z
Genehmigungen in Microsfot Teams | addon.de29.04.2021 | Tobias WitteWir zeigen Ihnen, wie Sie nun einfach und effektiv Genehmigungen, sogenannte "Approvals" in Microsoft Teams effektiv verwalten können.1<p>​Genehmigungen in Microsoft Teams​<br></p><p style="text-align:justify;">​<img src="/PublishingImages/Blog/2020-12/Genehmigungen-in-MS-Teams.png" alt="Genehmigungen in MS Teams" style="margin:5px;width:300px;height:201px;" /><br></p><p style="text-align:justify;">Früher noch als eigenständige App „Genehmigungen“ (Approvals) hat Microsoft nun Genehmigungsanfragen näher an den Nutzer geführt. Über das Genehmigungssymbol unter dem Erstellungsfenster lassen sich nun kleinere „ad-hoc“ Genehmigungen direkt in Microsoft Teams erstellen.</p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea1.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;width:865px;" /><br><br></p><p style="text-align:justify;">Dieser vereinfachte Genehmigungsprozess soll es jedem Endanwender ermöglichen, schnell Genehmigungen zu verschiedenen Tasks von einer oder mehreren Personen einzuholen. Nachdem diese Art von Genehmigungen bereits in Flows über PowerAutomate verfügbar war, ist nach einer kurzen Roll-Out Phase dieses Feature nun in den allermeisten Umgebungen verwendbar. <br></p><p><br></p><h2>Genehmigungs-App hinzufügen</h2><p style="text-align:justify;">Sollte dies nicht der Fall sein, kann die Genehmigungs-App händisch im Team-Client hinzugefügt werden. Dazu über das 3-Punkte-Menü, nach „Genehmigungen“ suchen und die App hinzufügen. Anschließend ist die App in der linken Sidebar zu finden. Wahlweise besteht die Möglichkeit, die App dort anzupinnen oder weiterhin über das 3-Punkte-Menü aufzurufen.​<br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea2.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;" /><br><br></p><h2>Erstellen von Genehmigungsanfragen</h2><p style="text-align:justify;">Genehmigungen lassen sich entweder über den Chat bzw. eine Kanalunterhaltung erstellen oder über die in Team eingebundene Genehmigungs-App. Um im Chat eine Genehmigungsanfrage zu erzeugen, muss das Genehmigungssymbol unter dem Erstellungsfenster angeklickt werden. Darauf hin öffnet sich eine Eingabemaske.​<br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea3.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;" /><br></p><p><br></p><p style="text-align:justify;">Nun kann man der Anfrage einen Namen geben, genehmigende Personen eintragen sowie weitere Informationen hinterlegen oder Anlagen anhängen. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Antwort aller angegebenen Personen zu verlangen und benutzerdefinierte Antworten zu definieren. <br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea4.2.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;" /><br></p><p><br></p><p style="text-align:justify;">Leider beschränken sich die benutzerdefinierten Antworten nur auf zwei mögliche Elemente. Eine fertige Genehmigungsanfrage mit benutzerdefinierten Antworten könnte dann so aussehen: </p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea5.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;" /><br></p><p><br></p><p style="text-align:justify;">Genehmigungsanfragen können auch über die Genehmigungs-App erstellt werden. Dazu über das 3-Punkte-Menü in der linksbündigen Sidebar oder, sofern man diese per Rechtsklick angepinnt hat, direkt über die linke Sidebar die Genehmigungen-App aufrufen. Nun kann über die Schaltfläche „Neue Genehmigungsanforderung“ eine neue Genehmigungsanfrage erstellt werden. Das Vorgehen unterscheidet sich nicht von der Beantragung über den Chat bzw. einer Kanalunterhaltung.​​</p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea6.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;" /><br></p><p>​<br></p><h2>Genehmigungsaufgaben freigeben oder ablehnen</h2><p style="text-align:justify;">Genehmigungen können einerseits über den Chat bzw. die Kanalunterhaltung beantwortet werden oder über die Genehmigungs-App selbst. Die Genehmigungen-App bietet eine zusammengefasste Ansicht von erhaltenen und gesendeten Genehmigungen und lässt sich bei Bedarf filtern und sortieren. ​<br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea7.png" class="ms-rteImage-4" alt="" style="margin:5px;width:865px;" /><br></p><p><br></p><p style="text-align:justify;">Dort findet sich auch die Genehmigungsanfrage, die über den Chat erstellt wurde. Mit einem Klick öffnet sich eine Detailansicht, welche die Beantwortung der Anfrage zulässt. Sofern dies geschehen ist, wird der Antragsteller über ein Teams-Popup, sowie einen neuen Eintrag im Aktivitätenfeed über eine Antwort auf seine Genehmigung informiert. Die Genehmigungskarte im Teams-Chat oder der Kanalunterhaltung aktualisiert sich ebenfalls.<br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/Blogbeitrag-Teams-Genehmigungen/tea8.png" alt="" style="margin:5px;" /><br>​​​​​​​Die ad-hoc Genehmigungen besser in Teams zu integrieren und für die breite Masse verfügbar zu machen, ist besonders jetzt zu Coronazeiten und HomeOffice eine sehr gute Maßnahme. Dadurch, dass die Kommunikation in vielen Firmen mittlerweile eher über E-Mail, Teams und ähnlichen Programmen von statten geht, kann nicht mehr Face-to-Face nach Genehmigungen gefragt werden und im hektischen Arbeitsalltag, kommt man auch im HomeOffice mal nicht immer dazu eine Mail zu beantworten. Gerade im Zusammenspiel mit Microsoft Flow und größeren Genehmigungsworkflows, beispielsweise bei der Urlaubsbeantragung, sind die kleinen Genehmigungs-„Cards“ im Chat und auch per Mail sehr hilfreich und gehen schnell von der Hand.​</p>Genehmigungen in Microsfot Teams | addon.dehttps://www.addon.de/ch/newsroom/blog/genehmigungen-in-ms-teams01775aspx0html2021-04-28T22:00:00Z
Zertifizierung ISO27001 und ISO900109.04.2021 | Stefan WoernerWir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort nach ISO 27001:2013 und ISO 9001:2015 zertifiziert sind.1<h1>​​​​​​​​​Wir sind ISO 27001 und ISO 9001 zertifiziert!​​<br></h1><p style="text-align:justify;">Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Standorte in Deutschland und der Schweiz ab sofort nach ISO 27001:2013 und ISO 9001:2015 zertifiziert sind. Mit unserem <strong>Qualitätsmanagement</strong> stellen wir bereits seit Jahren eine hohe Qualität unserer Dienstleistungen sicher. Zusätzlich setzen wir nun mit einem zertifizierten Informationssicherheits-Managementsystem nach ISO 27001 ein klares Zeichen für eine kontinuierliche <strong>Informations- und Datensicherheit</strong>.<br></p><p style="text-align:justify;"><br></p><table cellspacing="0" width="100%" class="ms-rteTable-default"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width:50%;">​<img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/thum1.png" alt="" style="text-align:justify;margin:5px;" /><br></td><td class="ms-rteTable-default" style="width:50%;text-align:center;"><div><br></div><div><br></div><div>​<img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/itZert_27001-2013_rgb.png" alt="" style="margin:5px;width:300px;height:73px;" /><br></div><div><br></div><div><br></div><div><img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/itZert_9001-2015_rgb.png" alt="" style="margin:5px;width:300px;height:73px;" /><br></div></td></tr></tbody></table><p style="text-align:justify;">​​<br></p><p style="text-align:justify;">Warum hat die AddOn AG sich zertifizieren lassen? Als IT-Dienstleister spielt das Thema Vertrauen eine große Rolle bei unseren Kunden. Durch unsere ISO-Zertifizierung können wir diesen Vertrauensvorschuss unserer Kunden untermauern.<br></p><p style="text-align:justify;">Wir möchten Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten: von der ausgezeichneten Qualität unserer Dienstleistungen bis hin zu den höchsten Anforderungen der Informationssicherheit.</p><p><br></p><p><strong><strong>Wir freuen uns, Ihnen mit unseren ISO-Zertifizierungen einen weiteren Grund für Ihr Vertrauen in uns geben zu können!</strong>​</strong></p><p><strong><br></strong></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/iso27001.PNG" alt="" style="margin:5px;width:400px;height:568px;" />   <img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/iso9001.PNG" alt="" style="margin:5px;width:400px;height:567px;" /><br></p><p><img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/iso27001-ch.PNG" alt="" style="margin:5px;width:400px;height:567px;" />   <img src="/de/PublishingImages/Seiten/iso%20zertifizierung/iso9001-ch.PNG" alt="" style="margin:5px;width:400px;height:569px;" /><br><br><br></p>Zertifizierung ISO27001 und ISO9001https://www.addon.de/ch/newsroom/blog/zertifizierung-iso27001-und-iso9001098242aspx0html2021-04-08T22:00:00Z