Neuerungen SAP HANA

​​​Spannende Neuerungen von SAP HANA 2.0 SPS05

06.07.2020 | Jonas Nell

10 Jahre SAP HANA. 10 Jahre Innovation. 10 Jahre Performance. 10 Jahre Erfolg. 

Seit der Einführung begeistert SAP HANA auch heute noch Kunden und wartet immer wieder mit neuen Funktionen und Möglichkeiten auf. Als erste Datenplattform ermöglichte SAP HANA die Echtzeit-Analyse von Live-Transaktionen. SAP-HANA-Daten konnten aufgrund der spaltenbasierten Datenbank stark komprimiert werden und im RAM statt auf der Festplatte gespeichert werden, um einen schnelleren Zugriff auf Daten in Mehrkern-CPUs zu ermöglichen. 

Trotz des 10-jährigen Jubliäums reißt die Nachfrage nach SAP HANA nicht ab. Im Gegenteil. SAP verzeichnet weltweit immer mehr Kunden, die SAP HANA in Ihrem Unternehmen einsetzen. 

 Der letzte Release brachte dabei nochmal eine verbesserte Usability, mit der Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit erhöht wurden. Zusätzlich wurde eine beschleunigte Nutzung der Cloud ermöglicht und die Gesamtbetriebskosten gesenkt. Mit der Erweiterung des Support-Engagements für SAP HANA 2.0 SPS 05 wird eine klare Botschaft gesendet, dass Kunden auch weiterhin mit SAP HANA planen und die neuste Version einführen können. ​

Wir haben für Sie ein paar der interessantesten Neuerungen zusammengefasst: 

  • Tiered Storage mit Scale-Up und Support für Scale-Out
    Damit kann die native Speichererweiterung von SAP HANA genutzt werden, um die Speicherkapazität der Datenbank zu erweitern und dadurch die Gesamtbetriebskosten nur minimal zu erhöhen. 
  • Neue Partionierung: HASH-RANGE; RANGE-HASH Partionierung für Kunden mit HASH-Partitionierung 
  • Verschlüsselung der SAP-HANA-Plattform (Data Volumes, Log Volumes, Backups - Data at Rest) via externem Key Server
    Der erste supportete Key Server ist "SAP Data Custodian Key Management Service" 

Des Weiteren gibt es Neuerungen zur SAP HANA System Replication, die ich persönlich sehr spannend finde. Durch die neuen Funktionalitäten hat man nun deutlich mehr Möglichkeiten im Bereich Konsistenzsicherung. Zudem ermöglicht die Multi-Target Replication die Replikation zwischen mehreren Systemen – zeitgleich. Dadurch ergeben sich ganze neue Wege im Design der zukünftigen SAP HANA Landschaften.
Neue Features für die SAP-HANA-Systemreplikation sind:

  • Multi-target Replication 
  • Secondary Time Travel 
  • Invisible Takeover with Handshake 

Mit jedem neuen Datenbank-Release, bekommt auch das SAP HANA Cockpit eine neue Version. Und damit auch neue Features, die die Administration der SAP-HANA-Landschaft weiter verbessern – vor allem im Bereich Monitoring. Folgende Features sind neu im SAP HANA Cockpit 2.0

  • Persistent memory monitor 
  • Konfigurationseditor für native Storage-Erweiterungen 
  • Alerts können jetzt über mehrere Datenbanken konfiguriert werden 
  • Visual threshold indicators for performance metrics (Monitoring) 

Neue Features der Entwicklungsumgebung:

  • Das Spatial reference System 3857 ist ab sofort vorinstalliert und weitere lassen sich einfacher hinzufügen 
  • SAP HANA Spatial Data kann nun von Open Source Tools wie GeoServer und Dbeaver verwendet werden. 

 Sonstige Neuerungen:

  • Neues Web User Interface für SAP HANA Smart Data Integration 
  • Machine Learning: Unterstützung von Funktionen, die das Online-Lernen ermöglichen, wie z. B. ARIMA (Online Autoregressive Integrated Moving Average) und lineare Online-Regression. Beide ermöglichen das kontinuierliche Training von Modellen basierend auf aktualisierten Eingabedaten und ist wichtig für Echtzeit-Prognoseszenarien.



TAGS
S/4HANA; Datenverwaltung; SAP HANA; Updates; Versionsupdate
Nein
SAP