SAP EWA

​​SAP EWA Workspace effektiv nutzen​

10.03.2021 | Markus Schütz

​SAP bietet seit vielen Jahren EWA (Early Watch Alert) Reports an.

Ein SAP EarlyWatch Report enthält detaillierte Angaben zu Systemstatus, Performance, Konfiguration, Systembetrieb, Datenbankadministration und Trendanalysen. Die EWA Reports wurden bisher als PDF oder HTML Datei per Mail an ihren IT Administrator versendet.​

Seit September 2017 gibt es den SAP EWA Workspace. Dieser neue Workspace bietet Ihnen die Möglichkeit, alle EWA Daten ihrer Systeme in einem Dashboard anzuzeigen und direkt via Links in Detailanalysen zu navigieren.​

Siehe SAP Blog: SAP EarlyWatch Alert Workspace​​

SAP EWA Workspace

Doch bei vielen Kunden zeigt der EWA Workspace Fehler oder gar keine Daten. 

Dafür kann es mehrere Gründe geben: 

  • ​Die EWA Reports werden gar nicht erzeugt
  • Fehlende Berechtigungen beim S-User
  • Fehlende Rollen beim IT-Admin-User im SAP Solution Manager
  • Fehler bei Ausführung der periodischen SM:EXEC Jobs im SAP Solution Manager
  • Unvollständige Konfiguration der SOLMAN_EWA_ADMIN im SAP Solution Manager
  • Veraltete ST, ST-PI, ST-A/PI Version oder fehlende SAP "Bug Fixing" Notes
  • ​Unvollständige Konfiguration der SDCCN Transaktion in den Managed Systemen
  • Unvollständiges Senden der EWA Reports aus der der SDCCN im Managed System
  • Die SDCCN ist noch nicht auf den neuen Support Backbone umgestellt
  • Die SDCCN ist nicht aktiviert (Note 2802999)
  • Fehlende SAP „Bug Fixing“ Notes in der SDCCN
  • Unvollständige Konfiguration der Service Preparation Check (RTCCTOOL) in den Managed Systemen

Zur Prüfung gibt es folgende Note, die jedoch aus vielen Einzelschritten besteht:​

  • 1684537 - EarlyWatch Alert not sent to SAP: troubleshooting guide
  • Es kommen aber noch viele weitere SAP Notes hinzu: 2973558, 2478184, 1992277, 2821323, 2828846, 2886954, 2922188, 2944761

Nachfolgend einige Beispiele für Fehler, die bei der Einrichtung des EWA Workspace auftreten können, und wie wir sie gelöst haben.​

  1. EWA Konfiguration prüfen mit Transaktion SOLMAN_EWA_ADMIN 
    Hier das Flag "Wird an SAP gesendet" setzen​​
    EarlyWatch-Alert-Konfiguration
  2. Prüfen, ob die SM:EXEC Batch Jobs erfolgreich gelaufen sind via SM37SM:EXEC
  3. Bei abgebrochenen Jobs das Job-Protokoll prüfen
    abgebrochene Jobs
  4. ​In diesem Beispiel muss in der SOLMAN_EWA_ADMIN die Parallelität eingestellt werden
    EWA-Konfiguration
  5. Prüfen, ob die SDCCN auf schon auf den neuen Support Backbone umgestellt wurde​
    Service Data Control Center

    In der SDCCN ist der Button „Aufgaben migrieren“ jedoch inaktiv (grau)

    Lösung: 

    SAP Note 2802999 - SDCCN-Aktivierung schlägt ohne Fehler oder rote Symbole auf Registerkarte für Migrieren fehlt

    Mit Transaktion SNOTE den Hinweis 2802999 einspielen und die erforderlichen manuellen Aktionen ausführen
    note assistant

    Zusätzlich Note 2819340 einspielen damit ein HTTP Timeout Fehler vermieden wird
    2819340 - SDCCN: Prüfung auf HTTP-RECEIVE-Fehler
    note assistant
    Nun ist der SDCCN Button „Aufgaben migrieren“ aktiv (grün) und kann ausgeführt werden
    sdccn buttonDer Vorgang dauert ca. 10 Minuten. 
    workprozesse
  6. Zum Testen einmalig das Session Senden forcieren
    Transaktion SE37 und FuBa DSVAS_WF_SESSION_CHECK_OUT ausführen
    Funktionsbaustein
    Das führt zu Fehler Code 3 (nicht gesendet)
  7. RTCCTOOL
    Zur Lösung des Problems Transaktion ST13 –> RTCCTOOL aufrufen
    service preparation check
    Im RTCCTOOL die „Procedure after AddOn implementation“ ausführen
    List-display
    Dann „Allow online collectors“ ausführen
    service preparation check
    Leider muss man nun einen Tag abwarten, bis alle erforderlichen Kollektoren einmal ausgeführt wurden, dann funktioniert das Session senden.
  8. Zur Kontrolle die SDCCN aufrufen und Tab „Erledigt“ prüfen
    service data control center
  9. Manuelle Einstellungen in der SDCCN prüfen
    SDCCN > Springen > Einstellungen > Aufgabenspezifisch
    SDCCN
    Zeile SDCC_OSS löschen und Destination SAP-SUPPORT_PORTAL hinzufügen
    RFC
    Alle Aufgaben (Tasks) mit Ziel SAP (O02) löschen. 
    Dann neue Aufgaben (Tasks) mit den Destinationen SAP-SUPPORT_PORTAL und SAP-SUPPORT_PARCELBOX hinzufügen.

  10. Transaktion ANST
    In der ANST > Einstellungen die RFC Destination von SAPOSS auf 
    SAP-SUPPORT-PORTAL ändern.
    ANST

  11. Fehler im EWAWORKSPACE beheben
    EWAWORKSPACE aufrufen, URL: 
    http://launchpad.support.sap.com/#/ewaworkspace
    Dort werden noch noch Fehler angezeigt, siehe Note 2939340​

  12. Session Fehler bei BW Systemen
    Bei BW Systemen werden in dem SM_EXEC Jobs noch Fehler angezeigt, die zu ABAP Short Dumps führen.
    Session fehlerDer ST22 Dump zeigt folgenden Fehler

    Lösung:  SAP Note 2375870 - UNCAUGHT_EXCEPTION CX_DSVAS_API_CHECK_INSTANCE when generating EarlyWatch Alert (EWA)
    Report RAGS_DSWP_SERV_CONTENT_RESET ausführen wie im Screenshot dargestellt
    report rags
    Nun den aktuellen Service Content Transaction AGS_UPDATE herunterladen


Das Ergebnis sieht im EWAWORKSPACE so aus 

Ergebnis

Ergebnis

TAGS
Early Watch Alert; SAP Notes
Ja
SAP