Blog

​​​​​​​​​​Das Problem der nicht-installierten DHCP-Rolle

04.08.2017 | von Thomas Steinberger

Zuerst erschienen auf "Der-Eigelb-Laden-Blog".

 

Aufgabenstellung

Normalerweise eine Aufgabe wie aus dem Lehrbuch. Das wäre etwas für einen Azubi. Ein bisschen DHCP-Rolle installieren, den alten Server sichern, den Dienst beenden, die Sicherung auf dem neuen DHCP-Server einspielen, fröhlich sein.

Wäre dem so gewesen, würde ich nicht darüber schreiben.

 

Piece of cake?

Die Installation der DHCP-Rolle auf dem Windows 2016 Server gestaltete sich problemlos. Ein wenig Mausgeschubse und warten. Die Authorisierung war schnell durchlaufen und ich spielte das Backup zurück.

Beim Neustart des Dienstes eine Fehlermeldung. Sinngemäß „Der DHCP Server kann nicht auf dem lokalen Computer gestartet werden. Ist dies ein Nicht-Microsoft Dienst, wenden Sie sich an den Hersteller. Fehler-Code: 20013“

Prima!

Die Ereignisanzeige brachte keine neuen Erkenntnisse. Die Suchmaschine meiner Wahl lenkte meine Aufmerksamkeit in die Richtung, dass der alte DHCP-Server wohl noch an wäre. Also flugs den Dienst noch einmal geprüft. Der war aus.

 

DHCP-Rolle deinstallieren und erneut installieren

Der nächste Schritt war, die Rolle zu entfernen und erneut hinzuzufügen.

Alles kein Problem bis zum Ende des Installationsabschlusses.

​Der schicke rote Kreis mit dem weißen „X“ und dem Text „Fehler bei der Aufforderung zum Hinzufügen von Features auf dem angegebenen Server. Fehler beim Installieren mindestens einer Rolle, eines Rollendienstes oder eines Features. Fehler: 0x800f0922“.​

Problem der nicht-installierten DHCP-Rolle-1.jpg
 


 

Lösungsansatz

Der Fehler-Code brauchte mich zu dieser Seite.

Die Rechte waren genauso verbogen, wie in diesem Artikel beschrieben.

Problem der nicht-installierten DHCP-Rolle-2.jpg
 

Etwas Fummelei mit „Besitz übernehmen“, „Vollzugriff erteilen“ und Ordner umbenennen behoben das Problem.

Problem der nicht-installierten DHCP-Rolle-3.jpg
 

Dieses Mal klappte die Installation.

Aber ich wollte mir die Arbeit mit der Neuanlage der IP-Bereiche ersparen. Daher importierte ich erneut die Datenbank vom alten Server.

​Bingo! Fehler 20013.

Lösung

Da jetzt sicher war, dass das Datenbank-Backup die Fehler verursachte, begann ich erneut die Rechte-Fummelei.

Nach der erfolgreichen Installation und Authorisierung habe ich die IP-Bereiche manuell erstellt.

Der DHCP-Server schnurrt seitdem wie ein Kätzchen.

 

Hirnnotiz an mich

In Zukunft mache ich mir die Arbeit mit den IP-Bereichen lieber gleich, statt die doppelte Zeit für die Suche und Behebung zu versenken.

TAGS
PowerShell; DHCP-Rolle; Rechtemanagement
Nein
Microsoft