AddOn Success Stories

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Unsere Success Story

AddOn schreibt Erfolgsgeschichte und das nicht erst seit gestern. Unsere schönsten Erfolgsgeschichten sind dabei vor allem die Erfolge unserer Kunden. Zahlreiche zufriedene Kunden und abgeschlossene Projekte sprechen dabei klar für sich. Wir unterstützen unsere Kunden auf den verschiedensten Gebieten rund um das Thema IT. ​

 

 

 

Bestens betreut - SAP Managed ServicesBestens betreut - SAP Managed ServicesMusashi Europe GmbHhttps://www.addon.de/PublishingImages/musashi.PNG, https://www.addon.de/PublishingImages/musashi.PNG<div><table class="ms-formtable" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" style="margin-top:8px;"><tbody><tr><td valign="top" class="ms-formbody" width="350px"><div aria-labelledby="ctl00_ctl40_g_20009f1a_8941_4fbc_baf7_bab1552182cd_ctl00_ctl05_ctl03_ctl00_ctl00_ctl05_ctl00_label" style="display:inline;"><p> <strong>​​​​​​Kurzportrait</strong></p><p>Die Musashi Europe GmbH mit 2.800 Mitarbeitern ist eine Konzerntochter der japanischen Muttergesellschaft Musashi Seimitsu Industry Co., Ltd. und zählt zu den Marktführern der Massivumformung und Zerspanung. Die Herstellung von Komponenten für die Anwendung in den Bereichen Antriebs- und Fahrwerktechnik zählt zu ihrem Kerngeschäft.</p><p> <strong>Management Summary </strong></p><p>Diese Success-Story beschreibt die Vorteile, die Musashi durch Übergabe von Support- und Monitoring-Aufgaben an die AddOn AG erzielen konnte. Musashi nutzt ein dreistufiges SAP ERP 6.0 System, eine jeweils zweistufige SAP BW und SAP Portal Landschaft auf SAP HANA sowie jeweils zwei Solution Manager Systeme auf SAP ASE und Content Server. Alle Systeme werden in einer VMware vSphere virtualisierten Umgebung betrieben.</p><p> <strong>Die Kundenentscheidung für AddOn </strong></p><p>Die Zusammenarbeit von Musashi und AddOn hat eine bereits über 20 Jahre alte Historie. Damals noch als Johann Hay GmbH im Familienbesitz, wurden Mitarbeiter durch die AddOn AG in Microsoft Windows Themen ausgebildet. Im Laufe der folgenden Jahre haben AddOn Consultants die Johann Hay GmbH in zahlreichen SAP Upgrade- und Migrationsprojekten unterstützt. Seit dem Jahr 2014 hat Johann Hay (2018 zu Musashi Europe GmbH umfirmiert) die AddOn AG mit dem SAP Basis Betrieb ihrer SAP Landschaft in Form von Managed Services betraut. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit hat bis heute Bestand.​</p><p> <strong>Projektziele</strong></p><div>Um die SAP Systemlandschaften rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche optimal betreut zu wissen und gleichzeitig die IT zu entlasten, braucht Musashi einen verlässlichen Partner für folgende Aufgabengebiete:​<br><br></div><div><ul><li>Tägliches Monitoring und Troubleshooting der SAP Systeme (SAP, Betriebssystem und Datenbanken)<br></li><li>Durchführung administrativer SAP Tätigkeiten auf Zuruf<br></li><li>Automatisiertes Monitoring 24x7<br></li><li>Bereitschaftsdienste außerhalb der Kernarbeitszeiten der Musashi IT​​</li></ul></div><p> <br> </p><p> <strong>Die Lösung</strong> </p><div>Die AddOn AG liefert seit dem Jahr 2014 die SAP Managed Services. Folgende Regelungen wurden getroffen, um die Anforderungen von Musashi abzudecken. <span style="background-color:transparent;">I</span><span style="background-color:transparent;">nnerhalb der Kernarbeitszeiten lösen die IT-Mitarbeiter von Musashi die anfallenden Supportanfragen selbständig. Sie greifen während dieser Zeit für die Lösung komplexer Fälle auf das Know-how des AddOn Enterprise Support Centers zurück. Außerhalb der Kernarbeitszeit sowie an Sonn- und Feiertagen werden Supportanfragen der Musashi Mitarbeiter auch telefonisch direkt an das AddOn Enterprise Support Center weitergeleitet und dort umgehend bearbeitet.</span></div><div>Für das automatisierte 24x7 Monitoring verwendet die AddOn AG den SAP Solution Manager des Kunden und betreibt dort die „Monitoring and Alerting Infrastructure“ (kurz MAI), um in Realtime über potentielle Störungen im SAP Betrieb informiert zu werden und diese zu beheben, bevor sich die Probleme negativ auf die Verfügbarkeit und Performance auswirken können. Zudem überprüfen zertifizierte SAP Mitarbeiter der AddOn AG täglich die SAP Systeme und analysieren im Detail aufgetretene Fehler im SAP Basis Umfeld sowie Auffälligkeiten im Bereich SAP Security.</div><div>Die AddOn AG hat aber nicht nur die SAP Managed Services für Musashi geliefert, sondern hat auch bei den Upgrades auf SAP Enhancement Package 8 (EHP8) sowie bei der Migration von Oracle auf SAP HANA unterstützt und für eine reibungslose Projektdurchführung im geplanten Zeitrahmen gesorgt.​<br></div><p>  <br></p> <b>Die Ergebnisse</b><br> <div><ul><li><div>Die SAP Systemlandschaften zeigen höchste Performance- und Verfügbarkeitswerte auf.</div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;">Die IT des Kunden ist entlastet und, speziell während der derzeitigen Pandemie und der häufig damit verbundenen Kurzarbeit, sind die Systeme trotzdem optimal betreut.​</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;"></span> <span style="background-color:transparent;">Musashi hat in AddOn nicht nur einen verlässlichen Partner in der Systembetreuung, sondern auch in der Durchführung komplexer SAP Projekte gefunden.​</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;"></span> <span style="background-color:transparent;">Auch bei Länder- und Zeitzonen-übergreifenden SAP Projekten innerhalb des Musashi-Konzerns konnte die AddOn AG erfolgreich unterstützen.</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li> <span style="background-color:transparent;">Im Laufe der Jahre hat sich ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Kunde und Dienstleister gebildet.</span><span style="background-color:transparent;">​</span></li></ul> <br> </div><p> <strong>Die Meinung des Kunden </strong></p><p></p><div>So erlebte Henk Kiewiet, Director IT Musashi Europe, das Projekt:</div><div> <br> </div><div>​„Wir haben jemanden gesucht, der die notwendigen Erfahrungen und das Wissen hat, eine komplexe SAP Landschaft selbstständig zu betreuen. Dadurch, dass AddOn sich um den Betrieb unserer SAP Systeme kümmert, können sich meine Mitarbeiter auf neue Digitalisierungsprojekte konzentrieren. Es ist beruhigend, die wichtigsten Systeme in guten Händen zu wissen. AddOn unterstützt uns im Bereich der täglichen System Operations, wie auch bei Upgrades und Wartung von Projekten.“​<br></div><p>​<br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-embedcode ms-rte-embedil ms-rtestate-notify"> <a class="button red btnPDFContainer" href="/de/PDF/Success%20Story%20-%20Musashi.pdf" target="_blank" unselectable="on"><em></em>​Gesamte Success Story - Musashi </a><br></div> <br> </div></td></tr></tbody></table></div><p> <br> </p> <br>​<br>
Migration Unicode & SAP HANA DatenbankMigration Unicode & SAP HANA DatenbankUniversitätsklinikum Dresdenhttps://www.addon.de/PublishingImages/Success-Stories/uniklinik-dresden.png, Universitätsklinikum Dresden<div><table class="ms-formtable" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" style="margin-top:8px;"><tbody><tr><td valign="top" class="ms-formbody" width="350px"><div aria-labelledby="ctl00_ctl40_g_20009f1a_8941_4fbc_baf7_bab1552182cd_ctl00_ctl05_ctl03_ctl00_ctl00_ctl05_ctl00_label" style="display:inline;"><p> <strong>​​Kurzportrait</strong></p><p>Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ist das größte Krankenhaus Dresdens sowie eine der führenden Kliniken Deutschlands. Es umfasst 26 Kliniken, vier Institute und 14 interdisziplinäre Zentren.​. </p><p> <strong>Management Summary </strong></p><p>Diese Success Story mit dem Universitätsklinikum Dresden stellt eine erfolgreiche Unicode Migration eines produktiven non-Unicode SAP ERP Systems vor. Gleichzeitig wird darin gezeigt, wie durch die professionelle Datenbank-Migration von Oracle nach SAP HANA mit Hochverfügbarkeit die Downtime drastisch minimiert werden konnte.. </p><p> <strong>Die Kundenentscheidung für AddOn </strong></p><p>Erstmalig lernten Mitarbeiter des Universitätsklinikums Dresden AddOn Trainer bei einem SAP Seminar (AD660) kennen. Dabei überzeugte der AddOn Mitarbeiter den zukünftigen Kunden mit fachlich tiefem und plattformübergreifendem Wissen. Die umfassende fachliche Expertise und das wettbewerbsfähige Angebot waren die Grundlage dafür, dass AddOn mit der Projektunterstützung bei der geplanten Unicode Conversion und der Datenbankmigration von Oracle zu SAP HANA beauftragt wurde.​. </p><p> <strong>Die Aufgabe </strong></p><p>Das Ziel des Universitätsklinikums Dresden in diesem Projekt war die Downtime-Optimierung, um die Ausfallzeit im Krankenhaus-Betrieb zu minimieren. Dazu galt es im ersten Schritt eine Downtime-optimierte Unicode Migration des produktiven non-Unicode SAP ERP Systems vorzunehmen. Gleichzeitig sollte im Zuge dieser Migration auch die Datenbank von Oracle auf SAP HANA umgestellt werden. Ein weiteres Ziel war es, die Hochverfügbarkeit der SAP HANA Datenbank durch HANA System Replication mit automatischem Failover durch SUSE HAE (High-Availability Extension) zu steigern. Die Zielinfrastruktur für die Systemlandschaften sollte aus vSphere VMs für die SAP Applikationsserver und SAP HANA Datenbank aufgebaut werden. Als Betriebssystem sollte jeweils die aktuellste Version von SUSE SLES für Datenbanken und Windows Server für Applikationsserver eingeführt werden.<br></p><p> <strong>Die Lösung</strong> </p><p>In der Vorbereitungsphase unterstützten die AddOn Consultants bei der Definition und Konzeptionierung des neuen Standardarbeitsplatzes für weltweit über 13.000 Mitarbeiter. Es erfolgte eine umfassende Analyse der Client-Infrastruktur und der installierten Software als Grundlage für eine effektive und sichere Migration. Die Mitarbeiter wurden frühzeitig mithilfe von Informationsveranstaltungen, Checklisten sowie migrationsbegleitenden Informationen über den Zeitplan und die aktuellen Fortschritte in das Projekt eingebunden. Eine gemeinsame TRUMPF-/AddOn-Projektleitung stellte sicher, dass es in keiner Phase des Projektes zu Reibungsverlusten kam. Um den regulären Geschäftsbetrieb möglichst wenig zu stören, erfolgte der Rollout weitestgehend an Wochenenden oder bei Bedarf individuell vereinbart. Über den gesamten Projektzeitraum hinweg bot der AddOn Helpdesk technischen Support und erweiterte Service-Leistungen an. AddOn entwickelte gemeinsam mit dem Kunden ein zielgruppenspezifisches Trainingskonzept. How-To-Artikel ermöglichten ein effektives Selbststudium auf einem eigens dafür erstellten Portal. Ergänzt wurden die Schulungsmaßnahmen durch Vor-Ort-Betreuung (Floorwalking), um Fragen der Anwender sofort am Arbeitsplatz zu klären.  <br></p><p> <strong>Unsere Leistungen</strong> </p><ul><li>Installation und Betrieb von Linux Systemen</li><li><div> <span style="background-color:transparent;">Konzeptionsphase aller drei Systemlandschaften für Unicode Migration sowie Datenbank-Wechsel mit Hochverfügbarkeit und automatischem Failover​</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;"></span><span style="background-color:transparent;">Konzeptionierungs-, Planungs- und Beratungsphase zu Schnittstellen, Unicodeprogramme Prüfung etc.</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;"></span><span style="background-color:transparent;">Unterstützung bei VMware vSphere Template mit SuSE SLES für SAP Applikationsserver</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;"></span><span style="background-color:transparent;">Prüfung und Vorbereitung der SAP HANA DB Server (Appliances) für SAP Migration​</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li><div> <span style="background-color:transparent;">Bereitstellung von Consulting Ressourcen für Unterstützung bei Fehlern nach dem Going-Live​</span></div></li></ul><div> <em>Betriebssystem SUSE SLES</em><br></div><div><ul><li>Unterstützung für das SuSE Betriebssystem Setup in einer vSphere Umgebung der SAP HANA Datenbank Server sowie Windows Applikationsserver<span style="background-color:transparent;"></span></li><li><div> <span style="background-color:transparent;">Konfiguration der SuSE HAE Erweiterung für einen automatischen Failover von bis zu 4 SAP HANA SR Setups</span><span style="background-color:transparent;">​</span></div></li><li> <span style="background-color:transparent;">I</span><span style="background-color:transparent;">nstallation und Konfiguration eines SLES Templates für SAP HANA auf Basis von SAP Best Practices​</span></li></ul> <em>SAP Umfeld pro Systemlandschaft</em><br></div><div><ul><li> <span style="background-color:transparent;">Unterstützung bei der heterogenen Migration in eine virtualisierte Umgebung (Applikationsserver)</span></li><li>Vorbereitung der SAP Systeme für eine System Copy sowie Unicode Migration nach SAP Best Practices<span style="background-color:transparent;">​</span></li><li>Durchführung SAP DB Migration inkl. Unicode Migration​<span style="background-color:transparent;">​</span></li><li> <span style="background-color:transparent;">Unterstützung bei Schnittstellenerfassung sowie Umsetzung auf das neue Betriebssystem​</span></li><li>Setup der SAP HANA System Replication für die Hochverfügbarkeit von bis zu 3 Produktivsystemen​<span style="background-color:transparent;">​</span></li><li> <span style="background-color:transparent;">Prüfung auf funktionale Tests & System Copy Leitfaden der SAP sowie Dokumentation aller Projektschritte​</span><span style="background-color:transparent;">​</span></li></ul> <br> </div><p> <strong>Die Meinung des Kunden </strong></p><p></p><div>So erlebte der Abteilungsleiter für Betriebswirtschaftliche Informationssysteme Jan Kerber das Projekt:</div><div> <br> </div><div>​„Wir mussten sicherstellen, dass im Rahmen der Migration(en) das Risiko einer Beeinträchtigung der Versorgungs-und Betriebsprozesse so weit wie technisch möglich reduziert wird; dies wurde durch die AddOn AG hervorragend gewährleistet. Durch die gemeinsam entwickelte spezielle Migrationsstrategie wurden unvorhergesehene Risiken minimiert, Systemausfallzeiten reduziert und die Mitarbeitenden befähigt das SAP-System eigenständig zu administrieren.​“​​​​<br></div><p>​<br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-embedcode ms-rte-embedil ms-rtestate-notify"> <a class="button red btnPDFContainer" href="/de/PDF/Success_Uniklinikum_Dresden.pdf" target="_blank" unselectable="on"> <em></em>​Gesamte Success Story - Universitätsklinikum Dresden</a><<br></div> <br> </div></td></tr></tbody></table></div><p> <br> </p> <br>
Windows 10 und Office 365 MigrationWindows 10 und Office 365 MigrationTRUMPF GmbH & Co. KGhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_trumpf-min.png, Trumpf Logo<div><table class="ms-formtable" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" style="margin-top:8px;"><tbody><tr><td valign="top" class="ms-formbody" width="350px"><div aria-labelledby="ctl00_ctl40_g_20009f1a_8941_4fbc_baf7_bab1552182cd_ctl00_ctl05_ctl03_ctl00_ctl00_ctl05_ctl00_label" style="display:inline;"><p><strong>​Kurzportrait</strong></p><p>Die TRUMPF GmbH + Co. KG gehört zu den Markt- und Technologieführern bei Werkzeugmaschinen und Lasern für die industrielle Fertigung. Mit mehr als 70 operativen Tochtergesellschaften ist die TrumpfGruppe weltweit in allen wichtigen Märkten vertreten. </p><p><strong>Management Summary </strong></p><p>Diese Success-Story stellt eine erfolgreiche Migration nach Windows 10 und Office 365 ProPlus vor. Gleichzeitig wird darin gezeigt, wie neben der fehlerfreien und fristgerechten Migration sowie minimalen Stillstandszeiten auch eine sehr hohe Mitarbeiterzufriedenheit erreicht werden konnte. </p><p><strong>Die Kundenentscheidung für AddOn </strong></p><p>Die Zusammenarbeit von TRUMPF und AddOn reicht schon viele Jahre zurück: Erstmalig lernten Mitarbeiter der Trumpf GmbH + Co. KG unsere AddOn Consultants bei der Migration nach Windows XP kennen. Die von AddOn vorgeschlagene Vorgehensweise für die Migration überzeugte die Projektverantwortlichen von TRUMPF. Sowohl das Rollout für Windows XP als auch für Windows 7 konnten sehr erfolgreich mit AddOn durchgeführt werden. Die langjährige gute Zusammenarbeit und das wettbewerbsfähige Angebot waren die Grundlage dafür, dass AddOn auch mit der Projektunterstützung bei der geplanten Migration nach Windows 10 und Office 365 beauftragt wurde. </p><p><strong>Die Aufgabe </strong></p><p>Ziel der TRUMPF GmbH + Co. KG in diesem Projekt war es, eine effiziente Migration nach Windows 10 und Office 365 vorzunehmen. Mit dem Projekt „Future Workplace“ sollte die bestehende Client-Infrastruktur unternehmensweit aktualisiert werden. Die Migration sollte dabei den allgemeinen Geschäftsbetrieb nicht stören, Stillstandszeiten waren zu minimieren. Ebenso galt es die Zeit- und Budgetpläne einzuhalten. Gleichzeitig war das Ziel, dass sich die Führungskräfte und Mitarbeiter in hohem Maße mit dem Projekt identifizieren können. Der Veränderungsprozess sollte von den Mitarbeitern als „ihr“ Projekt verstanden werden und eine positive Haltung gegenüber der Migration aufgebaut werden. Anschließend sollte ein für verschiedene Zielgruppen entwickeltes Trainingskonzept die sofortige Wiederherstellung der Arbeitsbereitschaft nach der Migration sicherstellen und eine möglichst schnelle Nutzung der Produktivitätsvorteile der neuen Client-Arbeitsumgebung ermöglichen.<br></p><p><strong>Die Lösung</strong> </p><p>In der Vorbereitungsphase unterstützten die AddOn Consultants bei der Definition und Konzeptionierung des neuen Standardarbeitsplatzes für weltweit über 13.000 Mitarbeiter. Es erfolgte eine umfassende Analyse der Client-Infrastruktur und der installierten Software als Grundlage für eine effektive und sichere Migration. Die Mitarbeiter wurden frühzeitig mithilfe von Informationsveranstaltungen, Checklisten sowie migrationsbegleitenden Informationen über den Zeitplan und die aktuellen Fortschritte in das Projekt eingebunden. Eine gemeinsame TRUMPF-/AddOn-Projektleitung stellte sicher, dass es in keiner Phase des Projektes zu Reibungsverlusten kam. Um den regulären Geschäftsbetrieb möglichst wenig zu stören, erfolgte der Rollout weitestgehend an Wochenenden oder bei Bedarf individuell vereinbart. Über den gesamten Projektzeitraum hinweg bot der AddOn Helpdesk technischen Support und erweiterte Service-Leistungen an. AddOn entwickelte gemeinsam mit dem Kunden ein zielgruppenspezifisches Trainingskonzept. How-To-Artikel ermöglichten ein effektives Selbststudium auf einem eigens dafür erstellten Portal. Ergänzt wurden die Schulungsmaßnahmen durch Vor-Ort-Betreuung (Floorwalking), um Fragen der Anwender sofort am Arbeitsplatz zu klären.  <br></p><p><strong>Die Ergebnisse</strong> </p><ul><li>Die Budget- und Zeit-Vorgaben wurden nahezu eingehalten. Die Rechner wurden fehlerfrei migriert. </li><li>Die Migration verlief im Vergleich zum Wettbewerb sehr schnell. </li><li>Der Client entspricht vollstens den Erwartungen. </li><li>Die Mitarbeiterzufriedenheit mit der Migration ist sehr hoch. Das Projekt hat das Ansehen der IT-Abteilung als interner Dienstleister gesteigert. </li><li>Das Projekt verlief zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden.</li></ul><p><strong>Die Meinung des Kunden </strong></p><p>So erlebte IT-Projektmanager Christopher Till das Projekt: </p><p>„Aufgrund des straffen Projektzeitplans und einer hohen Anzahl umzustellender Clients, war eigenverantwortliches und strukturiertes Arbeiten in verschiedenen Teams unabdingbar.… … Hier möchten wir gerne die hohe Einsatzbereitschaft der Projektmitarbeiter von AddOn und deren tatkräftigen, engagierten Helfern hervorheben, … … die auch an den verschiedenen Rollout-Wochenenden hohe Initiative zeigten. Die Kollegen integrierten sich schnell und waren auch in den Fachbereichen geschätzte Ansprechpartner zur Migration.“<br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-embedcode ms-rte-embedil ms-rtestate-notify"><a class="button red btnPDFContainer" href="/de/PDF/Success_Story_Trumpf.pdf" target="_blank" unselectable="on"><em></em>​Gesamte Success Story TRUMPF</a><</div><br></div></td></tr></tbody></table></div><p><br></p>
Microsoft-Ausbildung von über 600 Mitarbeitern durch Live ClassMicrosoft-Ausbildung von über 600 Mitarbeitern durch Live ClassBystronichttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_bystronic-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_bystronic-min.png<p>​​​​​Bystronic ist ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Lösungen für die Blechbearbeitung. Im Fokus liegt die Automation des gesamten Material- und Datenflusses der Prozesskette Schneiden und Biegen. Zum Portfolio gehören Laserschneidesysteme, Abkantpressen sowie entsprechende Automations- und Softwarelösungen. Umfassende Dienstleistungen runden das Angebot ab. <br></p><p>Mit über 2800 Mitarbeitern bedeutet ein Systemupgrade wie der Aufstieg zu Windows 10 und Office 2016 eine große Herausforderung. Damit alle Mitarbeiter bei diesem Projekt optimal betreut und auf Änderungen vorbereitet werden, war Bystronic auf der Suche nach einem Anbieter, der zum einen das Know-how, aber auch über die Möglichkeiten verfügt, weltweit kurze Schulungen zu der neuen Technologie durchzuführen. <br></p><p>Unser gute Ruf eilte uns dabei voraus: Aufgrund einer sehr lobenden Empfehlung der RedIT als vertrauenswürdiger Partner, rückte AddOn beim Auswahlverfahren für dieses Projekt an vorderste Stelle. <br></p><p>Der Erfolg spricht hierbei für sich. Weltweit konnten wir für Bystronic Live Class Sessions zu Windows 10 und Office 2016 durchführen. Mitarbeiter konnten so direkt von Ihrem Rechner aus an der Schulung teilnehmen. Die Schulungen wurden gezielt so konzipiert, dass Sie jedem Mitarbeiter einen Lerneffekt liefern. Dazu wurden die Sessions sehr professionell aufbereitet und die zertifizierten Trainer von AddOn haben Fragen im Nachgang beantwortet. <br></p><p> <strong>Das Fazit des Kunden</strong><br></p><p>„<em>Die Zusammenarbeit mit AddOn war sehr professionell und zielorientiert. Durch eine hohe Transparenz und offene Kommunikation kam es nie zu irgendwelchen unerwünschten Überraschungen. AddOn arbeitet in den Projekten sehr effizient und steht zu den vereinbarten Absprachen.</em> <strong>​Wir sind immer noch von der Qualität und der lösungsorientierten Arbeitsweise der AddOn Mitarbeiter begeistert.</strong><em>In kann die Firma AddOn ohne Vorbehalte auch anderen Firmen empfehlen.</em>" <br></p><p>- Stefan Jost, Leiter Projekte -<br></p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-embedcode ms-rte-embedil ms-rtestate-notify s4-wpActive" unselectable="on"> <a class="button red btnPDFContainer" href="/de/PDF/Success_Story_Bystronic.pdf" target="_blank" unselectable="on"> <i class="far fa-file-pdf" unselectable="on"></i> ​Gesamte Success Story Bystronic</a><</div>​ <br>
Migration nach Unicode und SAP HANA in einem SchrittMigration nach Unicode und SAP HANA in einem SchrittStädtische Werke Magdeburghttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo-swm-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo-swm-min.png<p>​​<strong>​​​​​​​​​Kurzportrait</strong><br></p><p>Die Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG sind die regionalen Marktführer im Bereich der Energieversorgung. Die Dienstleistungen des Unternehmens umfassen Strom, Gas, Wasser, Entsorgung und Wärme.<br></p> ​​ <div>​ ​ <div class="ms-rtestate-read ms-rte-embedcode ms-rte-embedil ms-rtestate-notify" unselectable="on"><div unselectable="on">​ <div class="btnPDFIcon" unselectable="on"> <i class="fal fa-file-pdf" unselectable="on"></i>​<br unselectable="on"></div><div class="btnPDFHeader" unselectable="on"> <a class="btnPDFContainer" href="/de/PDF/SW_Magdeburg_Success.pdf" target="_blank" unselectable="on" style="display:inline;"><strong unselectable="on">Städtische Werke Magdeburg</strong>- die gesamte Success Story als PDF</a>​​​<br unselectable="on"></div></div></div>​<br></div><p> <br>  </p><p> <strong>Die Kunden-Entscheidung für AddOn </strong><br></p><p>Erstmalig lernten Mitarbeiter der Städtischen Werke Magdeburg AddOn Trainer bei einem SAP HANA Seminar (HA200) in Walldorf kennen. Dabei überzeugte der AddOn Mitarbeiter den zukünftigen Kunden mit fachlich tiefem und plattformübergreifendem Wissen. Die umfassende fachliche Expertise und das wettbewerbsfähige Angebot waren die Grundlage dafür, dass AddOn mit der Projektunterstützung bei der geplanten Unicode Conversion und der Datenbankmigration von Oracle zu SAP HANA beauftragt wurde.<br></p>​ <p> <br>  </p><p> <strong>Das Migrationsprojekt</strong><br></p><p>Ziel der SWM in diesem Projekt war es, eine effiziente Unicode Migration des produktiven non-Unicode SAP ERP Systems - bei bereits vorhandenem EHP7 - vorzunehmen. Gleichzeitig sollte im Zuge dieser Migration auch die Datenbank von Oracle auf SAP HANA 2.0 umgestellt werden. Kommend aus einer reinen AIX & Oracle Umgebung, war das Ziel den SAP Application Server weiterhin auf AIX und die SAP HANA Datenbank zukünftig auf SUSE Linux Enterprise Server 12.2 zu betreiben, beides virtualisiert auf IBM Power Systemen. Bis dahin nutze SWM AIX Systeme mit einer Oracle Datenbank. Das Datenvolumen auf der Oracle Datenbank betrug zum Zeitpunkt der Migration rund 4 TB.<br></p><p> <br>  </p><p> <strong>Die Lösung</strong></p><p>Da EHP7 bereits in den ERP-Systemen eingespielt war, konnte der AddOn Consultant das R3load Verfahren anwenden. Gegenüber anderen Verfahren bietet R3load verschiedene Import- und Export-Optimierungsmöglichkeiten. Einschränkend muss dabei beachtet werden, dass SAP beim Einsatz des R3load Verfahrens voraussetzt, dass der durchführende Projektmitarbeiter die SAP Migrationszertifizierung besitzt. AddOn-Consultants verfügen standardmäßig über die für SAP- oder SAP HANA-Migrationen notwendigen Zertifizierungen.<br></p><p> <br>  </p><p> <strong>Die Ergebnisse</strong><br></p><p> <strong>Reduzierung der Laufzeit </strong>beim Export/Import von vom Kunden geschätzten 52 Stunden auf 5:15 Stunden durch Einsatz des R3load Verfahrens.<br></p><p> <strong>Reduzierung der Datenbankgröße</strong> von 4TB auf 800GB bei der HANA Migration. <br></p><p> <strong>Minimierung der Downtime </strong>durch den Einsatz eines externen Migrations-Hosts für bis zu 120 R3load Prozesse. Dadurch konnte die Export-/Import-Phase extrem parallelisiert durchgeführt werden.<br></p><p> <br>  </p><p> <strong>Die Meinung des Kunden</strong></p><p> <strong>Dr. Frank Schmidt, CIO</strong>: "Die Projektorganisation und Durchführung übertrafen unsere Erwartungen. Die Reduzierung der Migrationszeit hat uns geholfen, die Auswirkungen auf das Kundengeschäft zu minimieren. Die Professionalität gab uns die erforderliche Sicherheit für die Transformation der sensiblen Daten in die neue Umgebung." <br></p><p> <strong>Torsten Urban, Fachkoordinator Administration</strong>: "Der von AddOn eingesetzte Consultant war fachlich überzeugend und hat das Projekt souverän und professionell geführt. Neben der kompetenten Umsetzung der Migration mit beeindruckend kurzer Downtime, hat uns besonders der dabei erfolgte Wissenstransfer positiv überrascht. Dieses Projekt ist für uns ein Musterbeispiel an erfolgreicher Zusammenarbeit und hat uns über die Migration hinweg einen Mehrwert gebracht."<br></p>
Microsoft Windows Server MigrationMicrosoft Windows Server MigrationLebensversicherung von 1872 a.G.https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_lv-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_lv-min.png<p><strong>​​​Konzept, Implementierung und Projektmanagement</strong><br></p><p>Windows Server Migration - konzeptionelle Stärke macht den Unterschied aus. Das durchdachte Konzept überzeugte die Münchner Lebensver­sicherung von 1871 a.G. und gab den Ausschlag für die Projekt­vergabe an AddOn.</p><p> Professionelle Arbeit bei der SMS Paketierung und ein den Konkurrenz­angeboten überlegenes Migrationskonzept waren die ausschlaggebenden Gründe für die Auftragsvergabe an AddOn. Das in München ansässige Unternehmen AddOn beauftrage AddOn mit der Implementierung des Active Directory, der Installation und der Migration der Server. Ent­sprechend des Kundenwunsches wird AddOn auch das Projektmanagement übernehmen. Projektbegleitend qualifizieren sich die System­administra­toren des Versicherers bei AddOn für ihre neue Systemlandschaft. <br> </p>
Security Design - Client HardeningSecurity Design - Client HardeningStihl AG & Co. KGhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_stihl-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_stihl-min.png<p><strong>​​​​AddOn konzipiert sichere Clients für Stihl</strong><br></p><p>75 Jahre revolutionäre Technik und innovative Ideen machte aus STIHL AG & Co. KG ein Synonym für Spitzentechnik. Damit das so bleibt, investiert das Unternehmen konsequent in aktuelle IT-Technologien und hohe Sicherheits-Standards. <br> </p><p>Für den weiteren Ausbau seines Security Levels, beauftragte die Stihl AG & Co. KG die AddOn AG mit der Erarbeitung einer neuen Client Konfiguration, die die PCs effizient vor Angriffen schützt. Dazu entwickelte und testete AddOn für die vier bei Stihl eingesetzten PC-Typen (Desktop/Notebook mit je einer globalen Basis- und einer darauf basierenden Deutschland-Variante) sichere Konfigurationen. Ein speziell für die Administratoren entwickelter Leitfaden regelt den Umgang mit den Standard Clients. Die Erarbeitung und Überprüfung von Sicherheits­richtlinien, Dokumentation, sowie die Editierung zweier exemplarischer Installationen rundeten das Projekt ab. <br></p>
SAP in VSphere UmgebungSAP in VSphere UmgebungGeorg Thieme Verlagsgruppehttps://www.addon.de/PublishingImages/Thieme-Logo.png, http://webdev.addon.de/PublishingImages/Thieme-Logo.png<p> <strong>​​Tradition und Fortschritt - SAP und vSphere</strong></p><p>1886 in Leipzig gegründet ist die Thieme Verlagsgruppe heute eines der führenden deutschen Medienunternehmen im Bereich der medizinischen Fachinformation.</p><p>Diese Success-Story stellt ein SAP-Virtualisierungs-Projekt der Thieme Verlagsgruppe vor. Als eines der ersten Unternehmen virtualisierte die Thieme ihre SAP-Systeme mit VMware vSphere 4. Die mit dem Projekt verfolgten Hauptziele waren eine Hochverfügbarkeitslösung für den produktiv eingesetzten SAP Solution Manager und eine dauerhafte Senkung der IT Kosten.<br></p> <br>
SAP-Systemlandschaft migriert und optimiertSAP-Systemlandschaft migriert und optimiertBorgWarnerhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_borgwarner-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_borgwarner-min.png<p>​​​Gemeinsam mit AddOn hat der Automobilzulieferer BorgWarner sein SAP System auf die aktuelle Windows Plattform migriert. Zeitgleich mit der Migration führte BorgWarner eine neue Hardware-Umgebung ein. Parallel zur Betriebssystem-Migration führte AddOn auch eine komplette Reorganisation der Datenbank durch. Mit spürbarem Erfolg, denn neben Performance-Gewinnen konnte erheblich Plattenplatz gewonnen werden. Insgesamt wurden in dem Projekt fünf Systemkopien (zwei Testläufe, ein Entwicklungssystem, ein Qualitätssicherungssstem, ein Produktivsystem) erstellt, die Transportlandschaft angepasst und die Profilparameter neu eingestellt.</p>
SAP - Betriebssystem und Datenbank UpgradeSAP - Betriebssystem und Datenbank UpgradeOldenbourg Dienstleistungs GmbHhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_oldenbourgverlag-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_oldenbourgverlag-min.png<p>​<strong>​​Mit AddOn zu aktueller Systemumgebung</strong><br></p><p>Die Oldenbourg Gruppe ist ein modernes Medienunternehmen, das im administrativen Bereich auf SAP setzt. Um auch in diesem Bereich mit hoher Leistungsfähigkeit zu arbeiten, entschloss sich das Unternehmen seine SAP-Landschaft gemeinsam mit AddOn zu modernisieren.</p><p> Das Projekt umfasste als heterogene Migration neben dem Wechsel der Hardware auch das Upgrade des Betriebssystems und der Datenbank. Im Rahmen der Migration der Systeme wurde in einem Schritt auch die Oracle Datenbank auf den neuesten Stand gebracht. Der Kundenvorteil: ein stabiles SAP-System auf leistungsfähigerer Hardware mit einer Storage Area Network (SAN) Lösung. <br> </p>
Virtualisierung ist das richtige RezeptVirtualisierung ist das richtige RezeptAstraZeneca Deutschland GmbHhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_astrazeneca-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_astrazeneca-min.png<p><strong>​​​Unternehmenskritische Anwendungen erfolgreich virtualisiert</strong><br></p><p>AstraZeneca Deutschland GmbH ist 1999 aus der Fusion der schwedischen Astra AB und der britischen Zeneca PLC entstanden. Mit einem Umsatz von 1,028 Milliarden Euro in 2010gehört AstraZeneca zu den führenden forschenden Arzneimittelherstellern in Deutschland.<br></p><p><strong>Kennzahlen</strong><br></p><ul><li>Branche: Pharmazeutische Industrie</li><li>Mitarbeiter in DE: 1.300<br></li><li>Umsatz in DE: 1,028 Mrd. Euro<br></li></ul><p><strong>Zusammenfassung</strong></p><p>In dieser Success-Story lesen Sie, wie AstraZeneca durch den Einsatz virtueller Server die Verfügbarkeit seiner SAP-Systeme steigert und dabei IT-Kosten deutlich senkt. Erfolgsfaktoren: Die Reduzierung der Server­zahl um 90% erlaubt kleinere Rechenzentren und minimiert die Energiekosten. Eine vereinfachte Systemadministration entlastet die IT-Mitarbeiter. Das neue Konzept ermöglicht eine 24/7-Verfügbarkeit. Analyse und Prognose: Die im "AddOn SAP Virtualisierungs-Check" ein­ge­setzten Analyse-Methoden ermöglichen valide Vorhersagen hinsicht­lich der zu erwartenden Ergebnisse der Virtualisierung. Die Prognosen für Kosten­senkungs-Potentiale und Projektdauer wurden bestätigt, Performance und Verfügbarkeit übertrafen die Erwartungen. <br></p>
SAP-Landschaft komplett virtualisierenSAP-Landschaft komplett virtualisierenWIFAG Maschinenfabrik AGhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_wifag-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_wifag-min.png<p><strong>​​​SAP Virtualisierung - energieeffizient und hochverfügbar</strong><br></p><p>Die WIFAG Maschinenfabrik AG blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Im Druckmaschinenbau zählt diese in Bern weltweit zu den Spitzenreitern.<br></p><p>Diese Success-Story stellt ein Projekt zur Virtualisierung einer SAP-Landschaft dar. Oberstes Ziel war dabei, die Leistungsfähigkeit und Ausfallsicherheit der IT umfassend zu verbessern. Durch das virtualisierte, redundante Rechenzentrum konnte die WIFAG Maschinenfabrik AG die Hochverfügbarkeit seiner SAP Systeme sicherstellen und gleichzeitig die IT Kosten deutlich senken. <br> </p>
Erfolgreiche Windows 7 und Office 2010 MigrationErfolgreiche Windows 7 und Office 2010 MigrationInstitut der deutschen Wirtschaft Kölnhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_institut-der-deutschen-wirtschaft-koeln-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_institut-der-deutschen-wirtschaft-koeln-min.png<p><strong>​​​Institut der deutschen Wirtschaft Köln</strong><br></p><p>1951 gegründet ist das Institut der deutschen Wirtschaft Köln heute das führende private Wirtschaftsforschungsinstitut Deutschlands. Auf wissen­schaft­licher Grundlage werden dort Analysen und Stellungnahmen zu allen Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik, des Bildungs- und Ausbildungs­systems sowie der gesellschaftlichen Entwicklung erarbeitet.</p><p>Im Vordergrund des Projektes stand der reibungslose Ablauf der Migra­tion. Dabei ging es im ersten Schritt um eine Machbarkeitsanalyse und die Erstellung eines Zeitplans für die Planung der Rahmen­be­dingungen. Dazu sollten zur einfacheren Migration ein Windows 7 Standard Client entwickelt sowie umfangreiche Gruppenrichtlinien für eine verbesserte Administration erstellt werden.<br>Ein weiteres Ziel war die Migration der Windows 2003 Domäne auf Windows Server 2008 R2 unter Berücksichtigung der zwei Standorte Köln und Berlin. Von besonderer Bedeutung für das Wirtschafts­forschungs­institut war es, die Akzeptanz der Mitarbeiter für das neue Betriebssystem und Office-Paket zu erhöhen. Hierzu sollte von AddOn ein Konzept ent­wickelt werden, um die User auf die bevorstehenden Änderungen vorzu­bereiten. </p>
Windows 7 und Office MigrationWindows 7 und Office MigrationTRUMPF GmbH & Co. KGhttps://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_trumpf-min.png, https://www.addon.de/de/PublishingImages/Seiten/Success_Stories/logo_trumpf-min.png<p>​​Die TRUMPF GmbH + Co. KG ist ein weltweit tätiges Hochtechnologieunternehmen mit Schwerpunkten in der Fertigungstechnik, der Elektronik und der Medizintechnik. Seinen Kunden bietet TRUMPF innovative Produkte von hoher Qualität und Lösungen für Aufgaben in der Blechbearbeitung, beim Lasereinsatz in Produktionsprozessen, bei Elektronikapplikationen oder der Krankenhausausstattung.</p><p>Diese Success Story beschreibt eine Unternehmensweite Windows 7 und Office Migration. Diese verlief dank sorgfältiger Planung mit minimalen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. Ein gemeinsam mit dem Kunden entwickeltes Trainingskonzept sorgte nicht für Transparenz während des Projekts, sondern garantierte auch die sofortige Wiederherstellung der Arbeitsbereitschaft nach Abschluss der Migration.<br></p>
SAP-Systeme von Solaris/Oracle nach Windows und SQL migriertSAP-Systeme von Solaris/Oracle nach Windows und SQL migriertAnsmann AGhttps://www.addon.de/PublishingImages/Success-Stories/logo_ansmann.png, https://webdev.addon.de/PublishingImages/Success%20Stories/logo_ansmann.png<p>​<strong>​Kurzportrait</strong><br></p><p>Die Ansmann AG ist der Spezialist für mobile Energielösungen und in die drei Geschäftsbereiche Konsum, Industrielösungen und E-Bike aufgeteilt. ANSMANN Konsum besticht durch ein umfangreiches Sortiment an Batterien, Akkus, Ladegeräten und zahlreichen weiteren Produkten. ANSMANN Industrielösungen bietet mit der Konfiguration, Entwicklung und Produktion kundenspezifischer Akku- und Ladetechnik komplette Systemlösungen aus einer Hand. ANSMANN E-Bike setzt im Zeitalter steigender Spritpreise und zunehmender Umweltverschmutzung auf klimafreundliche Mobilität.</p><p> <br> </p><p><strong>Die Meinung des Kunden</strong></p><p>"Die Mitarbeiter von AddOn überzeugten durch ihr ehrliches und kompetentes Auftreten von Anfang an. So stimmte am Ende nicht nur der Preis, sondern auch das Ergebnis des SAP-Projekts." <br> </p><p><strong>Carsten Holzschuh</strong>, Bereichsleiter IT der ANSMANN AG</p>